logo
invi


Black Box

Die Black-Box ist eine externe Netzteilverstärkung.


Super Black Box

Die Black-Box ist eine externe Netzteilverstärkung mit nochmals gesteigerter Kapazität.
 
 
 
 
invi
 
V 16 Single Ended

Der neue OCTAVE V 16 Single Ended Vollverstärker:
Kompromisslose Single Ended Class-A-Technologie, neu definiert.

Die Motivation von OCTAVE ist es, die herkömmliche Röhrentechnik auf eine neue Ebene zu stellen. Das heißt, Verstärkertechnologie mit einem eigenständigen Ansatz weiterzuentwickeln, bis die speziellen Eigenschaften zu Tage kommen, die unserer Philosophie entsprechen: Ein Höchstmaß an Dynamik, Stabilität, Breitbandigkeit, Lebensdauer und Sicherheit. In über 30 Jahren OCTAVE Unternehmensgeschichte gab es noch nie einen Verstärker, der in seinen Charakteristiken nicht absolut einzigartig und innovativ gewesen wäre. Unsere generationsübergreifende Philosophie hat sich weltweit bewährt und es gibt niemanden, der uns in dieser Richtung folgen konnte.

Für uns war nun die Zeit gekommen, unsere exklusive Verstärkertechnik auch auf "Single Ended"-Verstärker anzuwenden, weil dieses Schaltungsprinzip zum einen eine absolut natürliche Audio-Wiedergabe ermöglicht und zum anderen klare klangliche Vorteile ausspielen kann, die sich insbesondere bei Kopfhörern und Hochwirkungsgrad-Schallwandlern sehr positiv auswirken.
Single-Ended-Verstärker besitzen eine natürliche, harmonische Klangcharakteristik und offerieren eine extrem plastische Mittenwiedergabe, da das Musiksignal nicht gesplittet wird und somit keine Übernahmeverzerrungen der positiven und negativen Sinushalbwellen entstehen.
Einen "Single Ended Class A"-Verstärker zu entwickeln, bedeutete für OCTAVE eine einzigartige Herausforderung: Die systembedingten Nachteile dieses Verstärkerprinzips souverän zu überwinden und gleichzeitig die großen potenziellen Vorteile fokussiert zur Geltung zu bringen.

OCTAVE hat neben seinen vielzähligen technischen Innovationen auch seine eigenständigen Ausgangs-Übertrager-Technologien eingesetzt, um diesen neuen Verstärker zu entwickeln. Einen, der auf höchstem Niveau angesiedelte Anforderungen erfüllt.

Das Ergebnis ist der neue V 16 SINGLE ENDED Vollverstärker.
Das erste Modell in der Firmenhistorie von OCTAVE im Single Ended Design.

Während der natürliche Charakter und die Klarheit der Mittenwiedergabe der Single-Ended-Technologie einzigartig ist, gibt es ebenso ein paar bekannte limitierende Faktoren.


1. Pegelabfall im Bassbereich – OCTAVE hat dieses Problem durch einen hoch spezialisierten, neuartigen magnetfeld-kompensierten Ausgangstransformator eliminiert. OCTAVE ist weltbekannt für seine selbst entwickelten und im Haus hergestellten Transformatoren-Lösungen. Die Leistungsbandbreite im Bassbereich des OCTAVE V 16 Single Ended reicht dank eines speziell entwickelten Designs linear bis zu 10 Hz.
2. Pegelabfall im Hochtonbereich sowie limitierte Schnelligkeit – Durch spezifische Treiberstufen und einer Optimierung der Gegenkopplung konnte OCTAVE die Bandbreite des V 16 Single Ended von 10 Hz bis 100 kHz ausdehnen – was für Single-Ended-Konzepte bislang als unmöglich galt.
3. Relativ hoher Restbrumm im Lautsprecherausgang – der Brummpegel des V 16 Single Ended wurde durch einen optimierten, dreidimensionalen Aufbau und eine aufwändige elektronische Stabilisierung auf kaum noch messbare Werte optimiert. Der tieffrequente Störpegel liegt beim Lautsprecher, wie auch beim Kopfhörerausgang, im Bereich 110 dB /1W an 8 Ohm; das entspricht circa 15-20 µV bei 50 Hz.
4. Starke Erwärmung der Geräte durch hohen Ruhestrom im Class-A-Betrieb – Viele Single Ended Class-A-Konzepte werden auf bis zu 150% ihrer Leistungsfähigkeit hin überzüchtet, um eine Leistung bis 7W zu erreichen. Somit werden diese Geräte im Normalbetrieb sehr heiß.

Im V 16 Single Ended wurde diesem Problem gleich zweifach Rechnung getragen:
A. Der V 16 Single Ended verfügt über eine adaptive dreistufige Einstellung des Class-A-Modus. Der Class-A-Level wird automatisch zwischen 100% und 35% optimal an das Lastprofil – Lautsprecher 4 / 8 Ohm und Kopfhörer angepasst, was die Erwärmung des Gerätes reduziert und somit die Lebensdauer verlängert.
B. Zusätzlich verfügt der V 16 Single Ended über eine besondere Art von "Ecomode", der in Musikpausen den Class-A-Level auf 35% reduziert und unhörbar für den Hörer bei Signal wieder hochfährt.
5. Probleme mit teuren, direkt geheizten Trioden
Wir haben uns dazu entschieden, die KT 120 Pentodenröhre in Triodenschaltung zu betreiben. Sie ist aufgrund ihrer Eigenschaften (sehr hohe Leistung, Langlebigkeit, geringe Toleranzen, Verfügbarkeit) ideal für Single Ended Class-A geeignet, ohne die technischen Probleme einer echten Triode wie zum Beispiel der 300 B aufzuweisen. Unser V 16 Single Ended Konzept erlaubt auch den Einsatz von KT 150, KT 88, 6550 etc. und ist dadurch extrem universell.

OCTAVE hat den V 16 Single Ended zudem mit einem optionalen Pre-Out-Feature ausgestattet. Diese Option generiert Komplexität ebenso wie eine sehr große Flexibilität. Auf diese Weise ist der V 16 Single Ended ein perfekter Partner für verschiedenste System-Setups – für perfekte Sessions mit Kopfhörern, wirkungsgradstarken Lautsprechern, Hybrid-Systemen (mit aktivem Bass) sowie für konventionelle Bi-Amping-Konfigurationen.
Ein Equalizer kappt dabei die Tiefbass-Frequenzen unter 80 Hz, sodass sich der V16 Single Ended vollständig auf die mittleren und hohen Frequenzlagen konzentrieren kann. Der Frequenzgang ist optimiert und somit nicht justierbar. Ein Hauptvorteil des Bi-Amping-Betriebs: eine atemberaubend schöne Single-Ende-Performance in den sensiblen mittleren und hohen Frequenzen, während sich ein separater Endverstärker (oder der Amp eines Aktivlautsprechers) optimal auf die Bass-Regionen konzentrieren kann.

Kompakt und souverän: Denn der V 16 Single Ended besitzt die Flexibilität, um sowohl dem extremen Auflösungsvermögen von Kopfhörern virtuos Rechnung zu tragen als auch Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad zu beflügeln. Egal, ob mit CD-/SACD, LP oder hoch auflösenden Musik-Files. Der V 16 Single Ended bietet dazu gleich drei Eingänge (XLR und Cinch) und lässt sich so einfach in jede Konfiguration einbinden. Für den Anschluss der vielfältigen Kopfhörermodelle stehen die wichtigsten in der Praxis erprobten Buchsen parat: neben dem Standard-Ausgang für einen 6,3-Millimeter-Klinken-Stecker findet sich deshalb konsequenter Weise noch ein professioneller, symmetrischer vierpoliger XLR-Ausgang.

Vision erfüllt. Technisch und auch ästhetisch.
Die musikalische Virtuosität des V 16 Single Ended lässt sich in drei edlen Gehäuseausführungen erleben, die sich harmonisch ins individuelle Wohn-Ambiente einfügen.
Der V16 Single Ended – ein kompromissloser Single Ended Class-A-Verstärker mit kernigem Tiefbass, natürlichen Mitten und seidig glänzenden Höhen.

Ein Referenzverstärker.

 
Basismodell   V 16 Single Ended
Röhrenbestückung  
2 x KT120
Design   Ice Grey, Metallic Black und Ocean Blue
Optionen  


Pre-Out ( nur ab Werk )
Black-Box und Super Black Box


  Technische Daten      
invi
  Ausgangsleistung  

High Mode: 2 x 8 W RMS

Low Mode: 2 x 5 W RMS

 
invi
  Frequenzbereich  

10 Hz - 80 kHz @ 5 W 0 / -3 dB

 
invi
  THD/Klirrfaktor  
0,5% bei 3 W an 4 Ohm
 
invi
  Signal Rauschabstand  
- 110 dB / 8 W
 
invi
invi
  Lastimpedanz Lautsprecher  
3 - 32 Ohm ( BIAS High - Low )
 
  Lastimpedanz Kopfhörer  
6 - 2000 Ohm ( OUT Low - High )
 
  Verstärkung  
26 dB
 
invi
  Anschlüsse  

Eingänge: 2 x Line Level / Cinch

1 x XLR Line Level

Ausgänge: 1 x Lautsprecher Terminal

1 x Kopfhörerausgang mit 6.3 mm Klinke

1 x Kopfhörerausgang 4 polig XLR

1 x Geregelter Vorverstärkerausgang Pre-Out mit
Cinch (optional nur ab Werk)

 
invi
  Features  

ECO Mode, Power Management

 
invi
  Vorstufe      
invi
  Eingangsempfindlichkeit   400 mV  
invi
  Eingangsimpedanz   50 kOhm / Cinch, 25kOhm / XLR  
invi
  Übersprechen rechts/links   40 dB  
invi
  Übersprechen Eingang/Eingang   > 90 dB  
invi
  Ausgangsimpedanz Pre Out   40 Ohm  
invi
  Maximaler Pegel Pre Out   5 V RMS  
  Röhrenbestückung Vorstufe   1 x ECC 82, 2 x EF 800  
invi
  invi Download:
Bedienungsanleitungen
 
invi
  Allgemeine Daten      
invi
  Leistungsaufnahme  
120-200 W Normalbetrieb, 200 W Vollaussteuerung
 
invi
  Gewicht   19 kg  
invi
  Standard Zubehör   Netzkabel, IR-Fernbedienung,
Inbuss Schlüssel zum Entfernen des Deckels
 
invi
  Sicherung   bei 230/240 V Netzspannung: 2,5 A träge Typ H  
invi
  Geräteabmessungen (in mm)
invi
bild
 
invi
invi
  Features
invi
invi Black Box Anschluss

Die Netzteilkapazität hat maßgeblichen Einfluss auf die Dynamik und klangliche Stabilität des Verstärkers. OCTAVE bietet mit der Black Box bzw. Super Black Box die Möglichkeit, den Verstärker an die Lautsprecher anzupassen. Die Black Box bzw. die Super Black Box erhöhen die Kapazität des Netzteils um den Faktor 4 bzw. 10. 

Elektronisches Sicherungssystem und Ablaufsteuerung

Das Gerät ist mit einer Einschaltstrombegrenzung ausgestattet. Sie schützt die Röhren vor Stromspitzen, die beim Einschalten auftreten. Heizung und Betriebsspannung werden langsam hochgeregelt, die Lebensdauer der Röhren wird dadurch deutlich verlängert. Parallel wird die Endstufe von einer elektronischen Sicherung überwacht. Bei Übersteuerung, Kurzschluss der Lautsprecherausgänge und Röhrendefekten wird die Endstufe abgeschaltet. Folgeschäden an den Lautsprechern bzw. an der Elektronik der Endstufe sind somit ausgeschlossen.

Weitere Ausstattungsmerkmale:

- Elektrostatisch und magnetisch abgeschirmter und vergossener Netztrafo.
- Doppelseitig durchkontaktierte Platinen mit 130μ Cu
- Speziell selektierte und eingebrannte Longlife-Röhren
- Professionelle induktivitätsarme Netzteilelkos, LH-grade 105° C

 

 

Frequenzgang mit und ohne Subsonic-Filter

invi invi
  bild
invi invi
 
  Das Single Ended Schaltungsprinzip ist empfindlich in Bezug auf extrem tiefe Frequenzen unter 20Hz. Solche niedrigen Frequenzen können während der analogen Wiedergabe und in Blockbuster- Soundtracks auftreten. Daher verhindert das Subsonic-Filter Verzerrungen, die durch Signale mit niedrigem Pegel verursacht werden. Das Subsonic-Filter ist ein Filter der zweiten Ordnung, die Cutoff-Frequenz beträgt 22 Hz / - 3 dB
  ^ top
 ^ top